Freitag, 22.10.2021, 14:00 Uhr

Altstadtrundgang

Entdecken Sie mit uns das über tausendjährige Leipzig.

Unser Rundgang führt uns durch die Stadtgeschichte der kompakten Innenstadt von Leipzig.

mehr Informationen »

Samstag, 23.10.2021, 17:00 Uhr

Tatort Leipzig: Der Krimi-Rundgang

Viele spektakuläre Verbrechen haben in Leipzig stattgefunden und ihre Spuren hinterlassen.

Folgen Sie uns auf den Spuren von Eifersucht und Leidenschaft, von Hochverrat und Henkersmahlzeit ...

mehr Informationen »

Donnerstag, 28.10.2021, 18:30 Uhr

Buchpremiere

Matthias Steinbach: Also sprach Sarah Tustra - Nietzsches sozialistische Irrfahrten

Moderation: Henner Kotte

mehr Informationen »

Freitag, 29.10.2021, 14:00 Uhr

Altstadtrundgang

Entdecken Sie mit uns das über tausendjährige Leipzig.

Unser Rundgang führt uns durch die Stadtgeschichte der kompakten Innenstadt von Leipzig.

mehr Informationen »

Samstag, 30.10.2021, 19:00 Uhr

Buchvorstellung in Unkersdorf

99 Besondere Geschichten

1700 Jahre jüdisches Leben in Sachsen.

Henner Kotte stellt  im Jubiläumsjahr 2021 sein im Oktober 2021 erschienenes Buch "Jüdisches Sachsen" in der Kirche in Unkersdorf (Dresden) vor.

Von Rabbis und Unternehmern, Hofjuden und Kunstmäzenen. Bisher ist jüdische Geschichte in Sachsen nur wenig präsent und wird am ehesten über Stolpersteine und Gedenkorte als eine Geschichte der Verfolgung wahrgenommen.

An noch bestehenden Baudenkmälern und historischen Orten fehlen entsprechende Hinweise, Interessierte können nur mit Mühe etwas in Erfahrung bringen.

Mit dem kürzlich erschienen Kulturreiseführer wird den Lesern und Zuhöhern die jüdische Vergangenheit einzelner Orte unterhaltsam vor Augen geführt. 

mehr Informationen »

Freitag, 05.11.2021, 14:00 Uhr

Altstadtrundgang

Entdecken Sie mit uns das über tausendjährige Leipzig.

Unser Rundgang führt uns durch die Stadtgeschichte der kompakten Innenstadt von Leipzig.

mehr Informationen »

Freitag, 05.11.2021, 19:00 Uhr

Lesung in Leukersdorf

Vorstellung des Buches "Die dreizehn Leben des Richard Rohde"

Ein lebendiges Bild sächsischer Geschichte in Vergangenheit und Gegenwart. 

mehr Informationen »

Dienstag, 09.11.2021, 10:30 Uhr

Lesung in Dresden (Zentralbibliothek)

99 Besondere Geschichten

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Von Rabbis und Unternehmern, Hofjuden und KunstmäzenenBisher ist jüdische Geschichte in Sachsen wenig präsent und wird am ehesten über Stolpersteine und Gedenkorte als eine Geschichte der Verfolgung wahrgenommen.

An noch bestehenden Baudenkmälern und historischen Orten fehlen entsprechende Hinweise, Interessierte können nur mit Mühe etwas in Erfahrung bringen.

mehr Informationen »

Freitag, 12.11.2021, 14:00 Uhr

Altstadtrundgang

Entdecken Sie mit uns das über tausendjährige Leipzig.

Unser Rundgang führt uns durch die Stadtgeschichte der kompakten Innenstadt von Leipzig.

mehr Informationen »

Dienstag, 16.11.2021, 19:30 Uhr

Lesung in Aachen - Blutiger Osten

Henner Kotte nimmt uns mit in den "Blutigen Osten" - True Crime au Sachsen.

Auch wenn man es staatlicherseits zunächst negierte:

Im Osten las uns schrieb man Krimis. Natürlich waren sie zunächst ideologisch vom Klassenfeind geprägt, es mordeten versteckte Nazitäter oder Agenten, die den friedlichen Aufbau sabotierten. Doch gab die DDR-Kriminalliteratur letzlich ein genaueres Abbild des real existierenden Sozialismus als hochgelobte Romane von Christa Wolf oder Christoph Hein. Auch war der DDR-Krimi dem des Westens in Themenstellung und True-Crime manches Mal voraus.

mehr Informationen »

Freitag, 19.11.2021, 14:00 Uhr

Altstadtrundgang

Entdecken Sie mit uns das über tausendjährige Leipzig.

Unser Rundgang führt uns durch die Stadtgeschichte der kompakten Innenstadt von Leipzig.

mehr Informationen »

Freitag, 26.11.2021, 14:00 Uhr

Altstadtrundgang

Entdecken Sie mit uns das über tausendjährige Leipzig.

Unser Rundgang führt uns durch die Stadtgeschichte der kompakten Innenstadt von Leipzig.

mehr Informationen »

Sonntag, 28.11.2021, 15:30 Uhr

Buchvorstellung - Jüdisches Sachsen

99 Besondere Geschichten

1700 Jahre jüdisches Leben in Sachsen.

Henner Kotte stellt  im Jubiläumsjahr 2021 sein im Oktober 2021 erschienenes Buch "Jüdisches Sachsen" im Kraftwerk Chemnitz e.V. vor.

Von Rabbis und Unternehmern, Hofjuden und Kunstmäzenen. Bisher ist jüdische Geschichte in Sachsen nur wenig präsent und wird am ehesten über Stolpersteine und Gedenkorte als eine Geschichte der Verfolgung wahrgenommen.

An noch bestehenden Baudenkmälern und historischen Orten fehlen entsprechende Hinweise, Interessierte können nur mit Mühe etwas in Erfahrung bringen.

Mit dem kürzlich erschienen Kulturreiseführer wird den Lesern und Zuhöhern die jüdische Vergangenheit einzelner Orte unterhaltsam vor Augen geführt. 

mehr Informationen »

Donnerstag, 02.12.2021, 18:30 Uhr

Veranstaltung für Senioren und alle Neugierigen

Können Sie sich vorstellen, die berühmten Namen wie Friedrich Schiller, Georg Büchner, Erich Loest mit Krimis zu verbinden – noch dazu mit dem Handlungsort Leipzig?

Wussten Sie, dass der berühmte Filmregisseur Hitchock Paul Newman an der Uni Leipzig spionieren ließ und, dass Geheimagent 007 in unserem Hauptbahnhof umstieg?

Einer weiß es genau. Henner Kotte kennt sich aus.

mehr Informationen »

Freitag, 03.12.2021, 14:00 Uhr

Altstadtrundgang

Entdecken Sie mit uns das über tausendjährige Leipzig.

Unser Rundgang führt uns durch die Stadtgeschichte der kompakten Innenstadt von Leipzig.

mehr Informationen »

Freitag, 10.12.2021, 14:00 Uhr

Altstadtrundgang

Entdecken Sie mit uns das über tausendjährige Leipzig.

Unser Rundgang führt uns durch die Stadtgeschichte der kompakten Innenstadt von Leipzig.

mehr Informationen »

Freitag, 17.12.2021, 14:00 Uhr

Altstadtrundgang

Entdecken Sie mit uns das über tausendjährige Leipzig.

Unser Rundgang führt uns durch die Stadtgeschichte der kompakten Innenstadt von Leipzig.

mehr Informationen »

Freitag, 07.01.2022, 20:00 Uhr

Buchpremiere im Academixerkeller

"Hotel Astoria - Die Biografie eines Hauses"

Astoria – der Stern dieses Hotels ging am 5. Dezember 1915 auf und erlosch am 30. Dezember 1996. Der Anblick der verhangenen Fassade kränkt, denn „Leipzigs erste Adresse“ ist das Haus immer gewesen. Prominenz aus Politik und Wirtschaft, Kunst und Halbwelt, Stars und Sternchen haben im Astoria übernachtet.

Anekdoten erzählt man sich gern: Udo Jürgens gab den Frauen ein Privatkonzert. Adele Sandrock schreckte das Zimmerpersonal. Trude Herr verlor den Schlüssel für den Safe. Verträge wurden unterschrieben, Geheimgespräche geführt. Kundschafter und Agenten operierten auch filmisch in den Zimmern: Hardy Krüger, Montgomery Clift, Fred Delmare und Christine Lazar. Küche und Service von Leipzigs Grand Hotel besaßen Weltstandart und servierten haute cuisine auch für die Queen aus England. Künstler gaben Bild und Skulptur den Innenräumen. Legenden werden erzählt und haben stattgefunden.

Zur Zeit steht vom Haus nur noch die Fassade, alle Tätigkeiten ruhen.

„Hotel Astoria – Die Biografie eines Hauses“ – zur Buchpremiere blättern Katrin Hart und Henner Kotte in hundert Jahren Stadtgeschichte und erzählen von Wirtschaftskriminalität, Besatzungsmacht, Frisör und liebenswerten Episoden großen Namen.

mehr Informationen »