Henner Kotte liest

Eine schaurige Krimi-Lesung mit Henner Kotte

Am 19.09.19 um 19.00 Uhr war es wieder soweit. Bei gemütlicher Atmosphäre fand in der Tenne im Maternus Seniorencentrum Dresdner Hof die nächste Krimi-Lesung statt. Der bekannte Leipziger Kriminalbuchautor Henner Kotte erzählte bereits zum 3. Mal in diesem Jahr von seinen schaurig-schönen Mordgeschichten. Diesmal hatte er spannende Texte über die Gerichtsmedizin dabei. Auf Wunsch der neugierigen Zuhörer suchte er zu jeder Lesung ein anderes Gebiet der Kriminallektüre heraus.

weiterlesen

LVZ vom 14.09.2019

Wasserweiber & Goldkarpfen: Henner Kotte spürt sächsischen Legenden nach

Neues Buch des Leipziger Autoren vereint 41 Geschichten, die nicht nur für Sachsen wissenswert sind

Der Leipziger Autor Henner Kotte widmet sich in seinem neuesten Buch Legenden aus Sachsen – 41 Geschichten hat der 56-Jährige ausgegraben oder neu beleuchtet. Von Skeletten über Goldkarpfen bis zum sächsischen Sherlock Holmes. Selbst für die Kundigsten ist darunter Neues – und eine Idee für ein nächstes Buch hat er auch schon.

weiterlesen

Stadtführung mit Kindern

Ein Fall für Leipziger Nachwuchsdetektive

Diese Stadtführung ist kein normaler Rundgang. Hier geht’s um Mord und Totschlag. Und das Publikum besteht aus – Kindern!

weiterlesen

Moorleichen, Würgeengel und Opfermorde

Der Sachse gilt als erfinderisch – und ist es wohl nicht nur im Guten. Diesen Schluss legen drei Bücher mit historischen Kriminalfällen nahe, die so schreckliche wie skurrile Geschichten vor allem aus der Lausitz und der Chemnitzer Region erzählen.

weiterlesen

Stadtführung im Sitzen

Die etwas andere Stadtführung

Veranstaltungsort: Café Eigler im Capa Haus, Jahnallee 61, Leipzig
Veranstaltungszeiten: siehe Monatsplanung

Cornelia Schnoy und Henner Kotte nehmen uns mit auf eine Stadtführung der besonderen Art. Lassen Sie sich auf originelle Weise durch unsere schöne Stadt führen. Wir bleiben einfach alle im Café Eigler sitzen und schicken die beiden Akteure für uns auf die Reise. Sie berichten und zeigen uns dann ihre Eindrücke aus der Stadt an der Pleiße.

Dazu ein Interview mit Henner Kotte, mit freundlicher Genehmigung von mephisto 97.6.

LVZ-05.01.2018-Seite-5

Frühe FakeNews

Der Leipziger Autor Henner Kotte prüft sächsische Geschichten auf ihren Wahrheitsgehalt und kommt zu überraschenden Ergebnissen

Schuhmacher zerstückelt Ehefrau in Hartha

In Hartha hat ein Schumacher seine Frau erschlagen, zerstückelt und im Garten vergraben. Das Ganze geschah in der August-Bebel-Straße und ist mehr als ein halbes Jahrhundert her. Henner Kotte, Buchautor und Krimi-Stadtführer aus und in Leipzig, recherchierte für sein Buch „Stiefel für den Tod“ in sächsischen Archiven. Immer wieder stößt er auf Unglaubliches.

weiterlesen

Blut rinnt Richtung Publikum

Schaudern und Entzücken mit Henner Kotte und Stefan Haffner

Der eine schreibt Krimis aus dem heutigen Leipzig, der andere aus dem Leipzig nach der Völkerschlacht; der eine trägt laut und dialogstark fast wie gespielt vor, der andere liest eher leise und beschreibend; der eine mag Bier, der andere einen kleinen „Braunen“: Gegensätzlicher hätten Henner Kotte und Stefan Haffner als Autoren bei einer Lesung nicht sein können.

weiterlesen