Lesung aus dem Buch "Die dreizehn Leben des Richard Rohde"

Ein lebendiges Bild sächsischer Geschichte in Vergangenheit und Gegenwart. 

Seit Jahrhunderten bewirtschaften die Rohdes den Rohdehof, der in einem Braunkohlentagebaugebiet Sachsens liegt.

Wie in Herrscherhäusern erbt der Erstgeborene den Betrieb, und dieser Mann heißt in der Familientradition immer Richard.

So erzählt der Roman über gut zweihundert Jahre aus dem Leben der Richard Rohdes, von deren Lieben und Leiden, dem Gehöft und von dessen Untergang.

Veranstaltungsort: Münchner Platz 2, 01187 Dresden

« zurück zur Übersicht