Die Heimat hat sich schön gemacht

Fast täglich begegnet uns das Wort Heimat: Heimatfilm und Heimaterde, Heimatkunde, Heimatland, Heimatort und heimatlos, Heimatverein und Heimatvertriebene. Logisch, dass sich auch Literatur und Lied dem Thema stellen. Judith Kretschmar, Axel Thielmann, Tilo Augsten und Henner Kotte haben ein Jahr lang Heimattexte gesucht und gefunden. Über 100 Jahre werden lebendig, und es verblüfft, manches hat sich nie verändert, anderes kolossal. Politische Reden anno 1910 können auch heute gehalten werden. Fortzug wurde erzwungen durch Vertreibung, heute durch den Arbeitsplatz. Heimat im Dienste der guten Sache und der andern Sachen auch. Ein melancholischer, erschreckender und oft sehr heiterer Streifzug: „Die Heimat hat sich schön gemacht".